02.07.2008



2. Wissenschaftliche Arbeiten


Abeyta, Suzanne u. Forest, James: Relationship of Role-Playing Games to Self-Reported Criminal Behaviour. In: Psychological Reports 69, 1991, S. 1187-1192.

Antrack, Michael: Flucht vor der Realität? Funktion und Reiz von Fantasy-Rollenspielen unter sozialarbeiterischer Betrachtung. Koblenz 1996 [Diplomarbeit].

Ascherman, Lee I.: The Impact of Unstructured Games of Fantasy and Role Playing on an Inpatient Unit for Adolescents. In: International Journal of Group Psychotherapy 43/3, 1993, S. 335-344.

Balzer, Myriel: Live Action Role Playing. Die Entwicklung realer Kompetenzen in virtuellen Welten. Marburg 2009.

Barnett, Robert C.: Fantasy Role Players. Imagination, Dissociation and Suggestibility. UMI Dissertation Abstracts #MM08877. Ottawa, Ontario 1995 [Master Thesis Carleton University].

Bay-Hinitz, April K. u.a.: Cooperative games. A way to modify aggressive and cooperative behaviors in young children. In: Journal of applied behavior analysis 27/3, 1994, S. 433-446.

Berka, Gerhard: „merlin, conan und co.“ rollenspiele als gesellschaftsspiele. zur soziologie eines neuen freizeittrends. Wien 1987 [Diplomarbeit].

Berkemeier, Falko: Phantasy-Liverollenspiel als sozialpädagogisches Arbeitsmittel. Dortmund 1996 [Diplomarbeit FH].
Weitere Informationen: http://www.fh-dortmund.de/de/ftransfer/tfstelle/diplomarbeitenarchiv.php

Bhatty, Michael: Interaktives Story Telling. Zur Historischen Entwicklung und konzeptionellen Strukturierung interaktiver Geschichten. Aachen 1999 [Dissertation Universität Osnabrück].

Birnthaler, Michael: Live Abenteuer-Rollenspiele. Neue Formen von Großgeländespielen für Schule und Jugendarbeit. In: Zeitschrift für Erlebnispädagogik 26/4, 2006, S. 33-36.

Blackmon, Wayne D.: Dungeons and Dragons. The Use of a Fantasy Game in the Psychotherapeutic Treatment of a Young Adult. In: American Journal of Psychotherapy 48/4, 1994, S. 624-632.
http://www.rollenspielstudien.de/blackmon/dungeons_and_dragons/

Blecha, Bettina: Das Live-Rollenspiel als ästhetische Ausdrucksform - Ein Thema für kunstpädagogisches Handeln? Augsburg 2008 [Magisterarbeit].

Blecha, Bettina: Live-Rollenspiel - Raum für ästhetisches Verhalten im Übergang zum Erwachsenenalter. In: Kirchner, Constanze u.a. (Hg.): Kinderzeichnung und jugendkultureller Ausdruck. Forschungsstand - Forschungsperspektiven. München 2010 (Kontext Kunstpädagogik 23).

Blocksom, Rita: Dungeons & Dragons as a coping strategy. In: Dragon, February 1985, S. 15-16.

Bolle, Jörg: LARP-Statistik, 2002-2007.
http://www.section32.de/fantasy/

Borah, Rebecca: More than girlfriends, geekettes, and gladiatixes. Women, feminism, and fantasy role-playing games. In: Reconstruction. Studies in Contemporary Culture 6/1, 2006.

Borges, Silvia: RPG, a Clinical Approach (English translation transcript of speech at Wunderblock Centro de Estudos, Rio de Janeiro). Bonham, Texas August 1994 [CAR-PGa].

Brothers, Joyce: Games … Dungeons & Dragons Role-Playing and Game Play. o.O. 1984.

Bruske, Tanja: Rollenspiel als Medienverbundangebot am Beispiel der Systeme “Das Schwarze Auge” und “Advanced Dungeons and Dragons”. Frankfurt am Main 2002 [Magisterarbeit].

Cantine, Tom: The Role of Detection in Rule Enforcement.
http://www.ccinet.ab.ca/tcantine/thesis.html

Capelle, Birgit: Die Welt braucht ein Wunder. Untersuchungen zu Fantasy-Filmen. Bielefeld 1985 [Diplomarbeit FH].

Cardwell, Paul jr.: Role-playing games and the gifted student. Bonham, Texas 1993 [CAR-PGa].

Cardwell, Paul Jr.: RPG in the Schools. Bonham, Texas 1994 [CAR-PGa].

Carolin, Paul M. u. Carroll, James L.: Relationship between Game Playing and Personality. In: Psychological Reports 64, 1989, S. 705-706.

Carter, Robert u. Lester, David: Personalities of Players of Dungeons and Dragons. In: Psychological Reports 82, 1998, S. 182.

Chesnut, Wayne Everett: Role-Playing Games. A Technical Writing Approach. UMI Dissertation Abstracts #1351825. Fresno, Kalifornien 1992 [Master Thesis].

Cierjacks, Martin: Life-Action-Role-Playing als Methode des Teamtrainings, 2002.
http://www.psychologie.uni-mannheim.de/psycho1/Publikationen/MA Beitraege/02-01/mb01-2002_larp_cierjacks.pdf

Costikyan, Greg: Flippancy in FRP. o.O. o.J.

Denman, J. F.: Misfit Dragons. The Psycho-Social Implications of Fantasy Role-Playing Games. Los Angeles 1988 [University of California].

DeRenard, Lisa A. u. Kline, Linda Mannik: Alienation and the Game Dungeons & Dragons. In: Psychological Reports 66, 1990, S. 1219-1222.

Diniz, Omar: RPG as auxiliary in psychotherapy. In: CAR-PGa Newsletter, May 1994, S. 1.

Doty, Gene: A toss of the dice. Writers, readers, and role-playing games. In: Journal of the Fantastic in the Arts 14/1(52), 2003, S. 52-67.

Douse, Neil A. u. McManus, Ian Chris: The Personality of Fantasy Game Players. In: British Journal of Psychology 84, 1993, S. 505-509.

Dubé, Jean-Sébastian: Jouer (dans) le texte. Des jeux de rôle aux médias interactifs narratifs informatisés (Playing (in) the Text. From Role-Playing Games to Computerized Interactive Narrative Media). UMI Dissertation Abstracts. Montréal, Québec 1997 [Master Thesis Université Concordia].

Eckert, Marcus: Das Fantasy-Rollenspiel als erlebnispädagogische Möglichkeit, Lernschwierigkeiten zu überwinden. In: Zeitschrift für Erlebnispädagogik 23/4, 2003, S. 39-72.

Epping, Magnus: Das Fantasy-Rollenspiel (FRS) in der reflexiven Moderne – ein psychosozialer Entwicklungsfaktor für das aktive Subjekt? Entwicklung einer alternativen wissenschaftlichen Herangehensweise an die Thematik jenseits von Überhöhung oder Verdammung derselben. Heidelberg 2000 [Magisterarbeit, einsehbar im Erziehungswissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg].

(Autor nicht bekannt) Fantasy-Rollenspiel – Versuch einer Analyse aus sozialpädagogischer Sicht. Dortmund o.J. [Diplomarbeit FH].
Weitere Informationen: http://www.fh-dortmund.de/de/ftransfer/tfstelle/diplomarbeitenarchiv.php

Fine, Gary Alan: Oscillating Frames. Fantasy Games and Real Reality. In: Papers Presented at the Annual ASA (American Sociological Association) Meeting 100. New York 1980.

Fine, Gary Alan: Fantasy Games and Social Worlds. Simulation as Leisure. In: Simulation and Games 12/3, 1981, S. 251-279.

Fine, Gary Alan: Shared Fantasy – Role-Playing Games as Social Worlds. Chicago/London 1983. Reprint Chicago 2002.

Fine, Gary Alan: Humorous Interaction and the Social Construction of Meaning. Making Sense in a Jocular Vein. In: Studies in Symbolic Interaction 5, 1984, S. 83-101.

Fine, Gary Alan: Mobilizing Fun. Provisioning Resources in Leisure Worlds. In: Sociology of Sport Journal 6, 1989, S. 319-334.
http://www.rpgstudies.net/fine/mobilizing_fun.html
http://www.rollenspielstudien.de/fine/mobilizing_fun.html

Flach, Roger u. Rummel, Andreas: Das Rollenspiel für die Freizeit neu entdeckt – Eine Untersuchung am Beispiel des Fantasie-Spiels „Das Schwarze Auge“. Über seine Bedeutung aus sozialer und freizeitpädagogischer Sicht. Darmstadt 1993 [Diplomarbeit].

Flick, Ronja: Fantasyliverollenspiel. Geschichte und theatrale Aspekte. Leipzig 2003 [Magisterarbeit].

Foster, Kyna: Dungeons, Dragons and Gender. Role-playing Games and the Participation of Women. 42nd Annual Meeting of the Western Social Sciences Association in Washington, D.C. 26.4.2000.

Freyermuth, G. S.: Software Fantasy. In: Kursbuch 75/3, 1984.

Gagne, Kenneth A.: Moral panics over youth culture and video games. Worcester Polytechnic Institute, 27.4.2001 [veröffentlicht am 23.11.2007].
http://www.gamebits.net/other/mqp/

Gappa, Anne: Der Reiz jemand anders zu sein. Eine empirische Studie zum Thema Liverollenspiel. Dortmund 2008 [Diplomarbeit FH].

Genath, Peter: Fantasy und Rollenspiel. Kleidung und Verkleidung in dem Liverollenspiel „Life Action Role Playing“. In: Rheinisches Jahrbuch für Volkskunde 36. Kleidung oder Verkleidung – Brauch oder Tradition? 2005/2006.

Giuliano, Luca: Il gioco di ruolo come paradigma del sociale. In: Critica Sociologica 97-98, 1991, S. 59-75.

Giuliano, Luca: I nuovi giochi dei giovani. Fantasia e soggettività. In: Critica Sociologica 107-108, 1994, S. 23-31.

(Autor nicht bekannt) Goblins, Cyborgs und Sozialarbeiter – Struktur und Funktion von “Phantastischen Rollenspielen”. Dortmund o.J. [Diplomarbeit FH]
Weitere Informationen: http://www.fh-dortmund.de/de/ftransfer/tfstelle/diplomarbeitenarchiv.php

Gribble, Nathan: Munchkin examined. In: Interactive Fantasy 2, 1994, S. 101-108.

Grumiller, Wiltraud: Das Fantasy-Rollenspiel bei Erwachsenen. Die Bedeutung des Fanatsy-Rollenspiels für die psychosoziale Weiterentwicklung des Erwachsenen. Wien 1997 [Dipolmarbeit].

Guerra, Bob: Dungeons & Dragons. A Simulated Fantasy. In: Compute! November 1990, S. 65-72.

Haase, Sabine: Soziale Kompetenz durch Fantasy-Rollenspiele. Softskills bei Jugendlichen spielend fördern. Saarbrücken 2008.

Hackett, Martin: Fantasy Wargaming – Games with Magic and Monsters. Wellingborough, Northamptonshire 1990.

Hall, Alex: An investigation into the value of fantasy role-playing games as a strategy in developing children’s creative writing, Nottingham, April 1988 [empirische Studie, University of Nottingham, unveröffentlicht].

Herbrik, Regine u. Röhl, Tobias: Visuelle Kommunikationsstrategien im Zusammenspiel. Gestik im Fantasy-Rollenspiel. In: Sozialer Sinn. Zeitschrift für hermeneutische Sozialforschung 8/2, 2007, S. 237-265.

Hernandez, Carlos: The postmodern hoard. Rates of exchange in role-playing games. In: Reconstruction. Studies in Contemporary Culture 6/1, 2006.

Hirthe, Maria: Bedeutung, Einsatz und Benutzung von Fantasy-Spielbüchern in öffentlichen Bibliotheken. Mit einer Darstellung von Sinn und Funktion von „Rollenspielen“. Berlin 1995 [Hausarbeit zur Diplomprüfung für den gehobenen Dienst an öffentlichen Bibliotheken].

Holcomb, Jack: Playing Popular Culture. A Folkloristic Perspective on Role-Playing Games and Gamers. UMI Dissertation Abstracts #9975267. Lafayette 2000 [Dissertation University of Louisiana].

Holinsworth, Mark S.: Walk a mile in someone else’s schoes. In: Interactive Fantasy 4, 1995, S. 52-58.

Holmes, John Eric: Confessions of a Dungeon Master. In: Psychology Today, November 1980, S. 84-94.

Holmes, John Eric: Fantasy Role Playing Games. New York 1981.

Honey, Margaret A.: Play in the Phallic Universe. An Analysis of Adolescents’ Involvement with a Fantasy Role-Playing Computer Game. UMI Dissertation Abstracts #9102424. New York City 1998 [Dissertation Columbia University].

Hübner, Martina: Das Fantasy-Rollenspiel – ein kreatives Medium zur Gewaltprävention? – Sozialpädagogische Erwägungen zu einem Projekt des Jugendschutzes, dargestellt an einer Bildungsmaßnahme eines Kreisjugendamtes. München 1995 [Diplomarbeit].

Hughes, John: Therapy is Fantasy. Roleplaying, Healing and the Construction of Symbolic Order. Canberra 1988 [Australian National University].
http://www.rollenspielstudien.de/hughes/therapy_is_fantasy.html

Hüls, Ralf: Über die Verwendung von clusteranalytischen Methoden bei der Untersuchung von verschiedenen Spielstilen, 2003.
http://members.dokom.net/huels/stat/spielstil.pdf

Janus, Ulrich u. Janus, Ludwig (Hg.): Abenteuer in anderen Welten. Fantasy-Rollenspiele. Geschichte, Bedeutung, Möglichkeiten. Gießen 2007.

Journal of Interactive Drama 1/1 - 2/3, 2006-2007.
http://www.rpg.net/larp/journal/index.html

Junker, Michael: RPG-Fanzines. Eine wissenschaftliche Untersuchung des Mediums der Rollenspiel-Szene. Hannover 2001 [Hausarbeit, Seminar für Deutsche Literatur und Sprache, Universität Hannover].

Kahl, Ramona: "Nichts anderes als ein Spiel?" Fantasy-Rollenspiele als Bühne verdrängter Lebensentwürfe. In: Prokop, Ulrike u. Jansen, Mechthild M. (Hg.): Doku-Soap, Reality-TV, Affekt-Talkshow, Fantasy-Rollenspiele. Neue Sozialisationsagenturen im Jugendalter. Marburg 2006, S. 275-314 (Kulturanalysen).

Kahl, Ramona: Spiel - Macht - Unbewusstes. Fantasy-Rollenspiele als mythologische Inszenierungen von Lebensentwürfen. In: Le Blanc, Thomas u. Twrsznick, Bettina (Hg.): Macht und Mythos. Tagungsband 2004. Wetzlar 2005, S. 115-130 (Schriftenreihe und Materialien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar 86).

Kahl, Ramona: Fantasy-Rollenspiele als szenische Darstellung von Lebensentwürfen. Eine tiefenhermeneutische Analyse. Hg. v. Ulrike Prokop. Marburg 2007 (Kulturanalysen 6).

Kallam, Michael L.: The Relationship between Simulation Game Play and the Oral Conceptualization Skills of Mildly Handicapped Adolescent Students. Tulsa, Oklahoma 1980 [Master Thesis Oklahoma State University].

Kallam, Michael L.: The Effects of Simulation Games Play upon Oral Language Development and Internalization of Locus of Control among Mildly Handicapped Adolescents. In: UMI Dissertation Abstracts #8427677. Tulsa, Oklahoma 1984 [Dissertation Oklahoma State University].

Kathe, Peter: Struktur und Funktion von Fantasy-Rollenspielen. Friedberg 1986 [Diplomarbeit FH Bielefeld].
http://www.rollenspielstudien.de/kathe/

Kelm, Bettina: Das Live-Rollenspiel. Theatrale Elemente und Rollenverständnis. München 2002 [Magisterarbeit].

Kirchheim, Stephanie: Fantasy-Rollenspiele und Religion. In: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 51/4, 1999, S. 404-417.

Knopf, Tilmann: Fantasy-Rollenspiele – eine Herausforderung für Religionsunterricht, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung. Analyse und Ansätze für den Umgang mit dem Problemkreis. Salzburg 1996 [Praxisarbeit im 2. Lehrvikariatsjahr].
http://www.rpgstudies.net/knopf/

Kraus, Linda Ann: Social Psychological Causes and Consequences of Fantasy Gaming. A Test of Identity Theory. UMI Dissertation Abstracts #8628071. Indianapolis, Indiana 1986 [Dissertation Indiana University].

Lacy, Ken: Narrative and identity in fanatsy role-playing games. Dissertation Abstracts International. Section A. The Humanities and Social Sciences 67(6) :2137. New York University 2006.

Lancaster, Kurt: The longing for prelapsarian fantasies in role-playing games. In: Foundation 74, 1998, S. 48-54.

Leeds, Stuart M.: Personality, Belief in the Paranormal and Involvement with Satanic Practices Among Young Adult Males. Dabblers Versus Gamers. In: Cultic Studies Journal. Psychological Manipulation and Society 12/2, 1995, S. 148-165 (siehe Cardwell, Paul Jr. unter 5.).

Lewis, Bradford H. u. Zayas, Luis H.: Fantasy-Role-Playing for Mutual Aid in Children’s Groups. A Case Illustration. In: Social Work with Groups 9/1, 1986, S. 53-66.

Löcker-Rauter, Brigitte: Fantasy-Rollenspiele. Eine volkskundliche Analyse von Struktur, Funktionen und Risikofaktoren unter besonderer Berücksichtigung von ‚anderen sagenhaften Geschichten’. Wien 1996 [Diplomarbeit].

Mackay, Daniel: The Fantasy Role-Playing Game. A New Performing Art. London/Jefferson, North Carolina 2001.

Malcolm, Andrew P.: Role-Playing and dyslexia. In: Interactive Fantasy 2, 1994, S. 109-112.

Mather, Nancy: Fantasy and Adventure Software with the LD Student. In: Journal of Learning Disabilities 19/1, 1986, S. 56-58.

Meier, Florian: Das Live-Rollenspiel. Die Kieler Szene als Beispiel jugendlicher Vergemeinschaftung. Auf der Suche nach Erlebnisräumen. Kiel 2003 [Magisterarbeit].
http://www.mittellande.org/kram/presse/meier_magister.pdf
www.student-online.net/Publikationen/792/das_live-rollenspiel.pdf

Metzner, J.: Erkundungen im Reich der Fantasy. In: Spielmittel 1, 1986, S. 70-75.

Metzner, J.: Das Fantasy-Rollenspiel in der Schule. In: Lehrmittel aktuell, Februar 1987, S. 42-44.

Metzner, J.: Computerspiele – zwischen Rollenspiel und Textverarbeitung. In: Forum E 41/3, 1988, S. 8-12.

Miller, John: Role playing games as interactive fiction. In: Reconstruction. Studies in Contemporary Culture 6/1, 2006.

Mulcahy, Jennifer K.: Role Playing Characters and the Self, 1997.
http://beyond3sigma.loki.ws/anthro.html

Mutschler, Michael: Entwicklung einer Roleplaying Definition Language (RPDL). Stuttgart 2000 [Diplomarbeit].
http://www.informatik.uni-stuttgart.de/cgi-bin/NCSTRL/NCSTRL_view.pl?id=DIP-1848&inst=FAK&mod=&engl=

Myers, David: Simulating the Self. In: Play and Culture 5, 1992, S. 420-440.

Myhre, Brian Lawrence: Virtual Societies. A Journey of Powertrips and Personalities – A Dramaturgical and Ethnographic Study of Winnipeg’s Original Live-Action Vampire the Masquerade Role-Playing Game Community. UMI Dissertation Abstracts. Manitoba, Winnipeg 1998 [Master Thesis].

Nagel, Rainer: Fachsprache der Fantasy-Rollenspiele. Wortbildungselemente und -prozesse im Englischen. Frankfurt am Main 1993.

Nagel, Rainer: „Spielfigurenbeschreibung“ und „Rollenspielabenteuer“ – zwei neue Textsorten. Duisburg 1996 [Working paper in preparation for the L.A.U.D. Symposium, Series B: Applied and Interdisciplinary, Paper 277, Gerhard-Mercator-Universität].

Neupert, Sikko: Live-Rollenspiel – ein touristischer Freizeittrend? München 2002 [Diplomarbeit].
http://www.mittellande.de/bib/sikko_diplomarbeit/

Novitz, David: Disputes about art. In: The Journal of Aesthetics and Art Criticism 54/2, 1996, S. 153-163.

Nunis, C. S.: How are we going to get out of this? Memphis, Tennessee o.J. (um 1996) [Aufsatz, University of Memphis, unveröffentlicht].

Oliver, Martin: Circle stands unbroken. In: Interactive Fantasy 4, 1995, S. 59-67.

Parviala, Hannele: Cyberpunk naiselle. Nainen roolipelaajana ja Roolipellissä. In: Tyyris Tyllero 2, 1993, S. 12-16.

Passon, Nina: Märchenfiguren und -motive im Fantasy-Rollenspiel “Das Schwarze Auge”. Mainz 1998 [Hausarbeit, Deutsches Institut, Abteilung Volkskunde, Johannes Gutenberg-Universität].

Pfeifer, Stefan: Selbstbilder erkunden mit Fantasy-Rollenspielen. In: Ethik & Unterricht 18/2, 2007, S. 28-32.

(Autor nicht bekannt) Das Phantasy-Rollenspiel in der offenen Jugendarbeit. Dortmund o.J. [Diplomarbeit FH].
Weitere Informationen: http://www.fh-dortmund.de/de/ftransfer/tfstelle/diplomarbeitenarchiv.php

Phillips, Brian David: Foreign Language Education and Role-Playing Games. In: Interactive Fantasy 3, 1995, S. 96-103.

Phillips, Brian David: Methodology for using RPG in English conversation classes. In: Games and Education, Sommer 1995, S. 2-3.

Phillips, Brian David: Interactive Drama. Deconstructing Theatre. In: The Journal at Theatre Centre 1/2, 1996 (1998).
http://www.rpg.net/larp/papers/intdrama.html

Pound, Christopher Brian: Topologies of Invention. An Anthropological Approach to the Rhetoric of Games. UMI Dissertation Abstract #AAT 3047348, Houston, Texas 2002 [Dissertation Rice University].

Punday, Daniel: Creative accounting. Role-playing ames, possible-world theory, and the agency of imagination. In: Poetics Today 26/1, 2005, S. 113-139.

Raghuraman, Renuka S.: Dungeons and Dragons. Dealing With Emotional and Behavioral Issues of an Adolescent With Diabetes. In: The Arts in Psychotherapy 27/1, 2000, S. 27-39.

Riesner, Stefan: Pädagogische und politische Aspekte des Liverollenspiels als Teil einer freiheitlich orientierten Jugendarbeit, 2001 [Konzeption einer Diplomarbeit].
http://www.opentheory.org/larp-paedagogik/v0001.phtml

Rilstone, Andrew u. Wallis, James (Hg.): InterAction. The Journal of Role-Playing and Storytelling Systems 1. London 1994.

Rilstone, Andrew u. Wallis, James (Hg.): Interactive Fantasy. The Journal of Role-Playing and Story-Making Systems 2-4. London 1994-1995.

Ritter, Hermann: Struktur und Funktion von Fantasy-Rollenspielen bei Jugendlichen – neue Formen der Gruppenarbeit? Darmstadt 1988 [Diplomarbeit].
http://www.rollenspielstudien.de/ritter/struktur.html

Ritter, Hermann: Fantasy-Rollenspiele als Therapie. In: Fantasia 42/43, 1989, S. 203-216.

Rosenthal, G. T. u.a.: Role-Play Gamers and National Guardsmen Compared. In: Psychological Reports 82, 1998, S. 169-170.

Salzbrunn, Ulla: Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Fantasyrollenspielern bezüglich Motivation und selbst-beschriebenem Spielverhalten. Wiesbaden 1988 [Hausarbeit Psychologie/Sozialwesen].

Sampson, Judith: Adventuring With Shaky Hands. In: Dragon 53, 1982.

Schlösser, Frank: Fantasy-Rollenspiele als innovatives Verlagsprodukt – Entwicklung – Marktsituation – Marketing. Stuttgart 1989 [Diplomarbeit].

Schmid, Jeannette: Was macht einen Söldner glaubwürdig? Eine Untersuchung über den Zusammenhang zwischen Prototypizität und Rollenkonstruktion. Heidelberg 1992/1993.

Schmid, Jeannette: Fantasy-Rollenspiel: Gefahren und Chancen. Vortrag auf Einladung des Realschullehrerverbandes und der VHS Schwäbisch-Hall. Heidelberg 1995.
http://www.rpgstudies.net/schmid/vortrag.html

Schmid, Jeannette: Persönlichkeitsfaktoren bei Fantasy-Rollenspielern – eine empirische Studie. Heidelberg 1995.
http://www.rpgstudies.net/schmid/umfrage.html

Schmidt, Christoph: Spielen in anderen Welten. Zur sozialpädagogischen Einschätzung von „Fantasy-Rollenspielen“. Münster 1996 [Diplomarbeit FH].

Shelley, Charles Arthur Jr.: The After-School Activities of Fifth Graders. A Study of Commonality, Teachers’ Ratings and Educative Value. In: UMI Dissertation Abstracts #8424477. East Lansing, Michigan 1984 [Dissertation Michigan State University].

Simón, Armando: Emotional Stability Pertaining to the Game of Dungeons & Dragons. In: Psychology in the Schools 24, 1987, S. 329-332.

Simón, Armando: Emotional Stability Pertaining to the Game Vampire The Masquerade. In: Psychological Reports 83, 1998, S. 732-734.

Sommer, Klaus: Männliche und weibliche Fantasyrollenspieler. Untersuchung zu geschlechtsspezifischen Unterschieden. Saarbrücken 1999 [Diplomarbeit].

Schrickel, Stefanie: Fantasie-Rollenspiel als sozialpädagogische Handlungsmethode. Möglichkeiten und Grenzen der Einsetzung von Fantasie- und Life-Rollenspielen in der sozialen Arbeit. Oldenburg/Wilhelmshaven 2001 [Diplomarbeit, einsehbar in der Mediothek der Bibliothek der FH, Standort Emden, Leer].

Starker, Steven: Fantasy in Psychiatric Patients. Exploring a Myth. In: Hospital and Community Psychiatry 30/1, Januar 1979, S. 25-30.

Stromberg, Peter G.: The „l“ of Enthrallment. In: Ethos 27/4, 2000, S. 490-504.

Sudholt, Dirk: Empirische Untersuchung zum Thema Liverollenspiel. Dortmund 2000 [unveröffentlicht].

Swett, Eric W.: Internal and External Perspectives On the Role-Playing Gamer Subculture. McMinnville, Oregon 2002 [Research Paper in Social and Behavioral Science, Linfield College].

Tews, Sönke: Fantasy-Rollenspiele in der Jugendkultur. Eine pädagogische Erörterung. Hamburg 1999 [Examensarbeit].

Toles-Patkin, Terri: Rational Coordination in the Dungeon. In: Journal of Popular Culture, Summer 1986, S. 1-14.

Tremlett, Jim: Gamers and gaming. An ethnographic survey of male role-playing game enthusiasts in and around Athens, OH. Ohio University, Summer 1995 [unveröffentlicht].

Ungdomsstyrelsen (Hg.): Rollspel som fritidssysselsättning. Stockholm 1997.
http://www.sverok.se/fileadmin/dokument/Rapporter/Rollspel/Rollspelsomfritidsysselsattning.pdf

Voelckel, Anne-Christine: Jouer ensemble – Approche biographique d'un loisir. Le jeu de rôle. In: Sociétés Contemporaines 21, 1995, S. 57-74.

Wallis, James: Through a mask, Darkley. In: Interactive Fantasy 3, 1995.

Weinreich, Frank: Fantasy. Einführung. Essen 2007.

Wilkie, Rodger Ian: The Book of Making. UMI Dissertation Abstracts #MM89250. New Brunswick 1993 [Master Thesis].

Yee, Nicholas: Through The Looking Glass. An Exploration of the Interplay between player and character selves in Role-Playing Games. Haverford College 1999.
http://www.nickyee.com/rpg/paper.doc

Zane, Denyse J.: Do role-playing games cause aberrant behavior and suicide? Riverside Community College o.J. (um 1995) [unveröffentlicht].

Ziai, Aram: Das Rollenspiel aus soziologischer Sicht – Auswirkungen und Gefahren. Aachen 1995 [Zwischenprüfungsarbeit Soziologie].

Zymner, Rüdiger: Phantastische Sozialisation. In: Ivanović, Christine u.a. (Hg.): Phantastik - Kult oder Kultur? Aspekte eines Phänomens in Kunst, Literatur und Film. Stuttgart/Weimar 2003, S. 299-314.

Archiv